Katzenberatung Düren Kreuzau Nideggen
  • Stacks Image 47
    Image slide caption

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Verhaltensberatung für Katzen

Das Trainingsziel wird mit jedem/jeder Katzenhalter/in individuell bestimmt. Dem Training geht im Allgemeinen ein Informations- und Beratungsgespräch im Rahmen einer Einzelstunde voraus.

Das Training findet immer gemeinsam dem/der Katzenhalter/in statt und erfordert aktive Mitwirkung des/ der Katzenhalters/in. Für den nachhaltigen Erfolg ist das selbständige Üben außerhalb der Beratungsstunde unverzichtbar.

Eine Erfolgsgarantie kann naturgemäß nicht gegeben werden.

Eine Beratungsstunde/Trainingseinheit dauert ca. 60 Minuten.

Die Gebühr ist mit der ersten Stunde für die gesamten vereinbarten Unterrichtsstunden im Voraus zu entrichten.

Blockbuchungen sind innerhalb von 3 Monaten zu nutzen, bei Verstreichen dieser Frist werden die Kosten nicht erstattet.

Bricht der/die Teilnehmer/in die Beratung/ das Training vorzeitig ab, so werden die Kosten nicht erstattet.

Eine Absage oder Verschiebung eines Trainings-/Beratungstermins muss mindestens 24 Stunden vorher durch den/die Teilnehmer/in erfolgen. Erfolgt dies nicht, oder später, wird die Trainings-/Beratungsstunde angerechnet.

Die Beraterin behält sich vor, Beratungsstunden in dringenden Fällen abzusagen. In diesen Fällen wird die Beratung selbstverständlich nachgeholt.

Der/die Halter/in verpflichtet sich, für einen gültigen und ausreichenden Impfschutz der Katze/n zu sorgen (bei Welpen: altersentsprechenden). Der gültige Impfpass (EU- Richtlinien) sowie eine Kopie ist vor Beginn des ersten Beratungstermins vorzulegen/abzugeben.

Chronische und ansteckende Erkrankungen der Katze/n sowie eine evtl. Rolligkeit oder Trächtigkeit sind der Beraterin mitzuteilen.

Temporär kranke Katzen sollten nicht am Training teilnehmen.

MadraCat (Inh. Verena S. Wolf), übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen und Trainingsinhalte entstehen sowie für Verletzungen/Schäden, die durch teilnehmende/n Katze/n verursacht werden.

Die Teilnahme an allen Beratungsstunden sowie an Sonderveranstaltungen (Vorträge und Seminaren) von MadraCat erfolgt auf eigenes Risiko. Jegliche Begleitpersonen sind von dem Haftungsausschluss durch den/die Teilnehmer/in in Kenntnis zu setzen. MadraCat (Inh. Verena Wolf), übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen und Trainingsinhalte entstehen sowie für Verletzungen/Schäden, die durch Katze verursacht werden.

Alle erhobenen Kundendaten werden mit größter Sorgfalt behandelt und nur zu Terminabsprache, -einhaltung, zur Fortschrittskontrolle sowie nach Aufforderung des zuständigen Veterinäramtes aufgrund §11 TSchG zur Vorlage verwendet.

Alle Unterlagen (Schrift, Bild, Ton, Film), die ausgehändigt werden, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht vervielfältig oder an Dritte weitergegeben werden.
Die Beraterin übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit der innerhalb der Veranstaltung vermittelten Kenntnisse, versichert jedoch diese nach bestem Wissen und Gewissen zu vermitteln.

Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.

(Stand: Juni 2015)